KURZVITA

Ulrike Cordula Lentz, geboren in Erlangen, lebt und arbeitet in Kassel und Kreis Kassel.

 

Ulrike Lentz, Flötistin, freischaffende Künstlerin, Komponistin, spielt Querflöten und konzipiert musikalische und interdisziplinäre Bühnenprojekte für verschiedene Besetzungen. Sie arbeitet in festen Formationen mit Künstlern aus dem Raum Kassel, bundesweit, Italien und New York. Ulrike Lentz ist aktiv in diversen Netzwerken für Aktuelle Musik (ARTpraxis | Rhizom e.V.| Kulturbunker Kassel | Forum Komposition), sowohl als Musikerin / Künstlerin als auch strukturbildend.

 

Seit 1976 musikalische Ausbildung (Flöte, Querflöte, Klavier, Stimmbildung) u.a. am Erlanger Musikinstitut e.V.

Seit 1973 Schulung in zeichnerischen/ grafischen Techniken und plastischem Gestalten bei den Eltern (Dipl. Designer) sowie Thomas Richter (Mittelfranken.)

1986-89 Keramikfachschule Landshut, Gesellenbrief

1989-90 BFS für Musik Plattling und private Musikausbildung

1991-96 Wiesbadener Musikakademie, Staatliche Musiklehrerprüfung (Querflöte, Klavier)

1996-98 Wiesbadener Musikakademie, Künstlerische Reifeprüfung Querflöte

 

Formationen: Three_O Lentz-Vorfeld-Hammerschmidt fl, db, perc (Berlin, Bremen, Kassel| Querflötenduo mit Robert Dick (NY)| ABRASH Livepainting und Musik (Turin IT, Münster, Kassel| u.a.

 

Auftritte: ruruhaus documenta 15, Musikhochschule München, Hessischer Landtag, ZDF, Linien-Festival Göttingen, Kunsthaus Wiesbaden, Jazz-Festival Göttingen, documenta 12, Explo Berlin, Jazz-Festival Bremen, Tage Neuer Musik Weimar, Kasseler Musikakademie, TIF-Staatstheater Kassel, u.a.

 

1994-2000 Kompositionen für Querflöte und Klangobjekte

2001 Auftragskomposition für Musiktreetboot (Axel Schweppe) „Neptuns Klage“ 2001| 2002|2004 Auftragskompositionen für das Spielraumtheater Kassel

2003 „Das Gelbe vom K“ interdisziplinäre Performance mit Klangobjekten, Musikinstrumenten in freier Improvisation und eigenen Kompositionen (Axel Schweppe)

2001| 2002|2004 Auftragskompositionen für das Spielraumtheater Kassel

Ab 2006 Förderung der Konzerte und Konzertreihen mit eigenen Konzeptionen (im Rahmen von „LOFT-Musik“ | Ohrenkratzer e.V.| Forum Komposition mit KulturNetz Kassel e.V.| Rhizom e.V. | ARTpraxis) in Kassel und im Landkreis durch: Wolfgang- Zippel-Stiftung, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Kulturamt der Stadt Kassel, Sparkassen Kulturstiftung u.a.

2011-2018 grafische Kompositionen für variable Besetzungen

2015 Bühnenmusik für das Aktionstheater Kassel

2021 Hessische Kulturstiftung, Arbeitsstipendium, Komposition „Tiefes Lauschen“ für Querflöten und Zuspielband

 

Tonträger: archiviert im CID femmes Luxembourg und Archiv Frau und Musik Frankfurt.